News-Archiv

Sortierung Chronologisch Sortierung MessenSortierung Sonstiges
12.2016 Weihnachtsgrüße 2016

Weihnachtsgrüße 2016

11.2016 Galeo S / Galeo T Demotag

Galeo S / Galeo T-

DEMOTAG in München

Wo:
Kulturzentrum Backstage München im Werk, Reitknechtstr. 6, 80639 München

Wann:
5.12. 2016, 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Im “Werk” des Kulturzentrums Backstage in München veranstalten wir am Montag,
den 5.12.16 einen Demotag, an dem die neuen Systeme Galeo S und Galeo T zu sehen und zu hören sein werden.

Zusätzlich wird das neue System A 3 (2 x 8”/ 1”) in Kombination mit G Sub 1501 dp als kleine Club-PA vorgestellt.

Neben ausführlichen Hörtests und Informationen über die Systeme hat der Besucher die Möglichkeit,
auch die Flugmechanik und das Zubehör kennenzulernen.


10.2016 Hausmesse 2016 Einladung

. . . der Durchbruch ist geschafft!

Herzliche Einladung zur 18. SEEBURG Hausmesse am 21. November 2016

Die diesjährige SEEBURG Hausmesse findet am Montag, den 21. November statt. Neben Produktpräsentationen bilden auch dieses Jahr wieder Fachvorträge den Schwerpunkt der mittlerweile 18. Veranstaltung dieser Art. Lautsprecher hautnah erleben, mit dem Seeburg-Team sprechen und Erfahrungen mit Kollegen austauschen - damit wird die Veranstaltung zum vom Fachpublikum geschätzten Branchentreffen.

 


05.2016

Wir sind mit dabei!

Herzliche Einladung zum ETHA Partnertreffen 2016!

Am 10. und 11. Mai 2016
in der Schloßparkhalle Urspringen

Nach dem großen Erfolg unserer Galeo S und Galeo T Roadshow, bietet sich auf dem ETHA Partnertreffen 2016 die Möglichkeit das Galeo S System ausgiebig zu testen.

Folgende Anlagenkonfiguration wird zu sehen und zu hören sein:
2 x 8 Galeo S, 2 x 4 Galeo S Sub

www.theaterlighting.de

 

 


03.2016 Galeo S / Galeo T Roadshow-Tourdaten

Galeo S / Galeo T. . . on Tour

Neue Roadshow Tourdaten:

22.03.2016  63165 Mühlheim am Main, Mühlheimer Bürgerhaus, Dietesheimer Straße 90
13.04.2016  10317 Berlin, Max-Taut-Schule / Aula, Fischerstraße 36



Liebe SEEBURG User und Interessenten!

Nach dem grossen Erfolg unserer Galeo S und Galeo T Roadshow gibt es nun weitere Termine,
an denen man diese Systeme ausgiebig testen und probehören kann. Nach ausführlichen Hörtests zeigen wir im Rahmen eines Workshops die Möglichkeiten des neuartigen Flugsystems.

Folgende Anlagenkonfiguration wird zu sehen und zu hören sein:
2 x 6 Galeo T
2 x 4 Galeo T Sub
2 x 8 Galeo S
2 x 4 Galeo S Sub

Die Veranstaltungen starten jeweils um 14.00 Uhr
und enden gegen 18.00 Uhr.

Anmeldung:
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine kurze Voranmeldung
per Mail unter: info@seeburg.net

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Winfried Seeburg


02.2016 Galeo S / Galeo T Roadshow 02-2016

Galeo S / Galeo T . . . on Tour

Roadshow 02-2016

Liebe SEEBURG User und Interessenten,endlich ist es soweit: Die beiden neuen Galeo S und Galeo T Line Array Systeme können nun im Rahmen unserer kurzfristig geplanten Roadshow ausgiebig getestet und probegehört werden.



Die Veranstaltungen starten jeweils um 14.00 Uhr und enden gegen 18.00 Uhr

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine kurze Voranmeldung
per Mail unter: info@seeburg.net

Tourdaten

22.02.2016 50126 Bergheim, Medio, Konrad Adenauer Platz 1

23.02.2016 49565 Bramsche, Vorbereitungshalle Welzel Anlagen, Vördener Str. 105

24.02.2016 22767 Hamburg, Grünspan, Große Freiheit 58

25.02.2016 18059 Rostock, LT-Club Studio 1, Tiergartenallee 1-2

26.02.2016 04758 Oschatz, Stadthalle Thomas-Müntzer-Haus, Altmarkt 17

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Winfried Seeburg


02.2016 prolight+sound 2016

prolight+sound 2016

12.2015 Weihnachtsgrüße 2015

Weihnachtsgrüße 2015

10.2015 Einladung Hausmesse 2015

Wir laden ein:

zur 17. SEEBURG Hausmesse am 16. November 2015

Workshops, Seminare und Produktpräsentationen bilden den Schwerpunkt der 17. SEEBURG-Hausmesse.
Vorgestellt werden die neuen Linearrays Galeo S und Galeo T, die das bestehende Programm vervollständigen.
In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut Ilmenau und der Firma Salzbrenner-Stagetec wird eine 3D Audio Präsentation zu sehen und zu hören sein.
Die Firma Allen & Heath stellt die neuen Qu-24, GLD 80 und dLive Pulte aus.
Eingeladen sind Fachbesucher aus den Bereichen Veranstaltungstechnik, dem AV-und Multimediabereich und
der Festinstallation.


12.2014 Weihnachtsgrüße 2014

Weihnachtsgrüße 2014

11.2014 Einladung Hausmesse 2014

Wir laden ein:

zur 16. SEEBURG Hausmesse am 10. November 2014

03.2014 prolight+sound 2014

prolight+sound 2014

12.03.-15.3.2014

Mit dem DSP 2.6 stellten wir auf der diesjährigen prolight+sound in Frankfurt einen hochwertigen 2 in 6

Lautsprechercontroller vor, der auf der gleichen Plattform basiert, wie sein wesentlich aufwändigerer Bruder HDLM 8.

Unter Verzicht vieler nicht klangrelevanter Features konnte der Preis wettbewerbsfähig gestaltet werden und man erwirbt mit dem Gerät zugleich die Funktionen eines Anschlusspanels. Mit dem DSP 2.6 wird die Konfiguration eines professionellen Verstärkerracks denkbar einfach, da die Verbindung zu den Endstufen mit handelsüblichen NL4FC-Speakon- und XLR-Patchkabel vorgenommen wird. Alle für den Nutzer notwendigen Eingänge, Durchschleifbuchsen und Lautsprecherausgänge sind damit von vorn zugänglich, während die rückseitigen Anschlüsse für den Servicefall benutzt werden können.

Neu vorgestellt wurde ebenfalls das Hochleistungs-Topteil K 24 dp mit Subwoofer K Sub 1801 dp. Bei dieser Kombination sind DSP gesteuerte Endstufen bereits enthalten und man erreicht mit dem zusätzlich anschließbaren passiven K Sub 1801 eine Systemleistung von über 5.5 KW. Das neue System eignet sich besonders für hochpegelige Musikübertragungen bei hohen Anforderungen an die Klangqualität.

Bild 3:
Der DSP 2.6 wird über das LPI (= loudspeaker programming interface) mittels Audiofile programmiert, welches über den analogen Eingang eingespeist wird.

Bild 4:
Mitarbeiter auf unserem Stand der prolight+sound in Frankfurt (von links nach rechts):
Ralf Nuhn, Thomas Henkel, Felix Wapelhorst, Alina Neubauer, Michael Becker, Winfried Seeburg, Stefan Lenke, Alexander Schmidt, Andreas Ordon, Daniel Stämmler.


11.2013 Hausmesse 2013

15. SEEBURG Hausmesse

am 18. November 2013

Mit Gästen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz war unsere 15. Hausmesse sehr gut besucht.

Schwerpunkte waren Produktvorstellungen, Vorträge und Führungen durch die R&D Abteilung und der Fertigung.

Wer selbst Hand anlegen wollte, kam nicht zu kurz:

Hinter dem Ausstellungsbereich konnte man nach Herzenslust Lautsprecher ausprobieren und auch Flugmechaniken und Stackingtechnik in der Praxis studieren.

Daniel Stämmler hielt einen Vortrag über das Thema Brummen, Surren und andere Störgeräusche, wie sie entstehen und wie man sie verhindern kann.

Winfried Seeburg präsentierte eine Diashow über die letzten 25 Jahre der Firmengeschichte.

Ebenfalls wurden neue Produkte vorgestellt:

  • Der DSP 2.6 ist ein 2 in 6 Digitalcontroller mit integriertem Anschlussfeld. Damit können auf besonders einfache Weise Systemracks zusammengestellt werden.
  • Der K Sub 1801 ist der unmittelbare Nachfolger des Subwoofers B1801. Trotz gleicher Abmessungen arbeitet der neue Subwoofer bereits ab 35 Hz. Die seitlichen Griffe wurden von der K24 übernommen und zwei praktische Eckgriffe verbessern nun das Handling.
  • Die neue DSP Plattform DPLM wurde erstmals in die K 24 dp integriert. Das neue selfpowered Hochleistungs-Topteil erreicht mit seinen hocheffektiven 2400 W / 700 W Endstufen sehr gute Audiodaten und bringt dabei nur 34 kg auf die Waage.


Aufgrund der sehr guten Resonanz dieser Veranstaltung werden wir die Reihe der jährlichen Hausmessen fortsetzen.


04.2013 prolight+sound 2013

prolight+sound 2013

10.04. - 13.04.2013

Auch dieses Jahr war unser Stand auf der prolight+sound 2013 in Frankfurt sehr gut besucht. Erstmals konnte man das 

neue K 24 Hochleistungstopteil aus der Nähe betrachten: Die 2 x 12” + 1.4” Treiber/Horn Kombination hat ein vollständig integriertes Flugsystem, ist besonders kompakt und wiegt nur 32 kg. Als Nachfolger der K 2 erfreut sich die K 24 bereits jetzt einer besonderen Beliebtheit bei den Beschallern, die ganz bewusst ein technisch eher traditionelles Topteil suchen, ohne auf die Performance moderner Systeme verzichten zu müssen.

Der HDLM 8 Systemcontroller MKII wird ab Juni lieferbar sein, hat dann serienmässig vier analoge Eingänge, vier digitale Eingänge und acht analoge Ausgänge. Er besitzt ein etwas grösseres Farbdisplay wie sein Vorgänger. Für die Fernbedienbarkeit stehen Apps für alle Smartphones zur Verfügung.

Auch ganz kleine Lautsprecher können eine grosse Aufmerksamkeit erwecken: Mit nur 10 x 10 cm Frontmaß gibt es mit der i 4 einen Miniaturlautsprecher, der besonders für Nahfeldaufgaben wie Bühnenkanten-Frontbeschallung, Sprechermonitoring und Einsatz auf Messen und Präsentationen entwickelt wurde.

Bild 4:
Messecrew von links nach rechts: Daniel Stämmler, Ralf Nuhn, Johannes Kloas, Winfried Seeburg, Felix Wapelhorst, Michael Möhlke, Roberto Wehner, Thomas Henkel und Andreas Ordon.


01.2013 ISE Europe 2013

ISE Europe 2013

29.01. - 31.01.2013

The ISE Europe took place from 29.01. to 31.01.2013 in Amsterdam. At our booth we presented new variants of the

L-Series column speakers and possible applications.

The new Powerstick has been developed for easy and space-saving amplification of the L-Series speakers. This ultra-slim amplifier provides 2 x 500 W power and weighs only 2,6 kg. It can be mounted into the Monopod of the L-Series or be used as an universal amplifier for other applications.

Many thanks to our dutch distributor Total Sonic for their friendly support and the great cooperation.


11.2012 Hausmesse 2012

14. SEEBURG Hausmesse

am 19. November 2012

Mit mehr als 150 Gästen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz war unsere 14. Hausmesse ein voller Erfolg.

Selbst Kunden aus den Niederlanden und aus Schweden scheuten die lange Fahrt zu uns nicht, um sich zu informieren und mit Menschen aus der Beschallungsbranche “fachzusimpeln”.

Auf besonders grosses Interesse stießen die Vorführungen des neuen Hochleistungstopteils K 24, dem Nachfolger
des K 2 Systems.

Im Rahmen zweier Workshops konnte das Verhalten von Linienstrahlern der L-Serie in unserem knapp 40 m langen Raum im Obergeschoss anschaulich präsentiert werden.

Thomas Henkel referierte über verschiedene Mikrofonierungen in Kombination mit der L-Serie.

Führungen durch die Fertigungs- und Entwicklungsabteilung rundeten das Programm ab.

Aufgrund der sehr guten Resonanz auf diese Veranstaltung werden wir die Reihe der jährlichen Hausmessen fortsetzen.


03.2012 prolight+sound 2012

prolight+sound 2012

21.03. - 24.03.2012

Auch dieses Jahr war unser Stand auf der prolight+sound in Frankfurt immer sehr gut besucht. Es wurden viele gute

und interessante Fachgespräche geführt und neue Kontakte geknüpft.

Neu vorgestellt wurden erste Modelle der L-Serie, die besonders für dezente Sprachbeschallung in akustisch schwierigen Räumen entwickelt wurde.Ein Set, bestehend aus 2 x L16j und 2 x G-Sub 1201, konnte man auf dem Stand probehören und die Vorzüge dieser Technologie kennenlernen.

Leider nur im Rahmen einer Diashow und nicht in Natura konnten wir den Besuchern das neue Hochleistungstopteil K24 präsentieren: Das 2 x 12”/1.4” System liefert über 140 dB Spitzenpegel, ist ultra kompakt und wiegt inklusive der komplett integrierten Flughardware nur 31 kg.

Bild 4:
Die Messecrew von links nach rechts: Felix Wapelhorst, Thomas Henkel, Roberto Wehner, Alina Neubauer, Andreas Ordon, Michael Becker und Winfried Seeburg. Nicht im Bild: Michael Möhlke, Stefan Ost und Frank Uhlig.


01.2012 ISE Europe 2012

ISE Europe 2012

31.01. - 02.02.2012

Auf der ISE 2012 in Amsterdam stellten wir unsere ersten Modelle von Linienstrahlern aus der neuen L-Serie vor und

reagierte damit auf den wachsenden Bedarf an ultraschlanken und dezenten Lautsprechern für anspruchsvolle Anwendungen in akustisch schwierigen Räumen.

Die L-Serie umfasst insgesamt sechs Modelle, die sich in Zeilenlänge und Curving unterscheiden und beliebig kombiniert werden können. Damit lassen sich eine Vielzahl von Beschallungsaufgaben lösen.

Das horizontale Abstrahlverhalten und die Kopplung der 3” Breitbandtreiber wurde durch den Einsatz so genannter Waveguides optimiert. Die Modelle der L-Serie eigenen sich für die Festinstallation in Kirchen, Hörsälen und Theatern und sind besonders für Beschallungsfirmen interessant, die dezente und trotzdem hocheffektive Lautsprecher für die Sprach- und Musikübertragung bei hoher Reichweite und homogener Pegelverteilung suchen.

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Firma Total Sonic (unsere Vertretung für die Niederlande).


11.2011 Hausmesse 2011

13. SEEBURG Hausmesse

am 14. November 2011

Produktvorstellungen, Seminare und gute Gespräche mit Kollegen aus der Branche waren das Motto der

13. SEEBURG Hausmesse. In unserer 300 qm grossen Ausstellungshalle zeigten wir unsere neuen und aktuellen Produkte, außerdem gab es interessante Führungen durch die Fertigung und Entwicklungsabteilung.

Bild 1: Vorführung der Line-Arrays GALEO XT, GALEO, G 3, GL 24, GL 16 als Bodenstele und der L 16 j.

Bild 2: Johannes Kloas berichtete über den Bau zweier Impedanzröhren (Kundtsches Rohr) zur Messung des Absorptionsverhaltens verschiedener Materialien. Winfried Seeburg erläuterte Hintergründe und Strategien zur Entwicklung der Linienstrahler der L-Serie. Michael Möhlke führte einen Workshop durch zum Thema “Arbeiten mit dem HDLM 8” am Beispiel der Entwicklungsstudie K24 (2 x 12” / 1.4”).

Bild 3: Neuvorstellung des neuen Linienstrahler L 16 j in Verbindung mit dem 12” Subwoofer G Sub 1201.

Bild 4: Von links nach rechts: Felix Wapelhorst, Iris Hoffmann und Sascha Fürstler (RTC, Österreich).


04.2011 prolight+sound 2011

prolight+sound 2011

06.04. - 09.04.2011

Viele neue Kontakte und interessante Gespräche ergaben sich aus unserem 20. Messeauftritt in Frankfurt.

Schwerpunkt bildeten neue Varianten der GL Linienstrahler nebst dem neuartigen GL Sub, der als “powered-Stelen-Stativ” in Verbindung mit den GL 16 i eingesetzt werden kann.

Der neue G Sub 1201 ist aufgrund seiner flachen Bauweise und seines eleganten Designs besonders für Einsätze interessant, bei denen ein unauffälliges Erscheinungsbild gefordert ist. Er löst langfristig den Subwoofer TS Mini Sub ab, welcher seit 1999 im Programm ist.

Der HDLM 8 (High Definition Loudspeaker Management) unterstützt in seiner neuesten Version die ADAT-Schnittstelle und kann daher in der Vollversion die internen acht Eingangskanäle voll ausnutzen.

Ein “Low Profile Monitor” der besonderen Art stellt der neu vorgestellte M 1 dar. Mit nur 27 cm Höhe ist die 12” Variante des M 3 nochmals deutlich kompakter und kann daher in jede Bühnensituation perfekt integriert werden, ohne auf die besonderen Eigenschaften eines “High End” Monitors verzichten zu müssen.

Bild 8: Messecrew von links nach rechts: Andreas Ordon, Stefan Ost, Roberto Wehner, Daniel Stämmler, Michael Becker, Dirk Speth, Winfried Seeburg, Alina Neubauer, Felix Wapelhorst und Thomas Henkel.


02.2011 ISE Europe 2011

ISE Europe 2011

01.02. - 03.02.2011

2011 stellten wir auf der ISE Integrated Systems Europe in Amsterdam aus.



Schwerpunkt bildete die durch den neuen GL Sub erweiterte GL Serie und das Loudspeaker Managment HDLM 8, dessen Vollversion mit 8 x digitalen Eingängen und 8 x analogen Ausgängen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Viele gute Gespräche und neue internationale Kontakte sorgten für einen interessanten Messeauftritt und bildeten eine gute Ergänzung zur prolight+sound in Frankfurt.

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Firma Total Sonic (unsere Vertretung für die Niederlande).


11.2010 Hausmesse 2010

12. SEEBURG Hausmesse

am 15. November 2010

Workshops, Seminare und Produktpräsentationen bildeten den Schwerpunkt unserer 12. SEEBURG-Hausmesse, 

die am Montag den 15.11.2010 stattfand. Eingeladen waren unsere Kunden und Fachbesucher aus den Bereichen Veranstaltungstechnik, Medientechnik und Festinstallation.

Thomas Henkel moderierte die Vorführung der Lautsprechersysteme GL 24, G 3 und G Sub, GALEO und GALEO XT.

Thema des Vortrags von Rene Rodigast (Frauenhofer Institut) war “Einführung in das Spatial PAN System” - Neue Wege im Sounddesign für Veranstaltungstechnik.

Der neu vorgestellte HDLM 8 (High Definition Loudspeaker Management) war das Thema des Workshops von Daniel Stämmler. Produktphilosophie, Menüführung und Erstellen eines Loudspeakerdatensatzes und Projektes wurden ebenso erklärt, wie die Einbindung des Gerätes in ein größeres Netzwerk unter Benutzung der ADAT Digitaleingänge.

Marco Kraft von JVC präsentierte die neueste Generation hochauflösender Kameras.

Am Abend sorgte Blue Lounge für entspannende Livemusik vom Feinsten.

Bild 1: Begrüßung durch die Mitarbeiter Felix Wapelhorst, Roberto Wehner, Brigitte Bauer, Michael Becker, Iris Hoffmann und Thomas Henkel.

Bild 9: Rene Rodigast (links) und Winfried Seeburg (rechts) vor einer Studie des Planarstrahlers GP 108.

Die Veranstaltung war mit über 100 Gästen aus ganz Deutschland, Österreich, Schweiz und weiteren europäischen Ländern gut besucht und zeigte auch das Interesse nicht nur an Informationen, sondern auch an Kontaktaufnahme- und pflege mit Menschen aus der Beschallungsbranche.


03.2010 prolight+sound 2010

prolight+sound 2010

24.03. - 27.03.2010

Fünf neue und innovative Produkte und die Vorstellung des neuen Firmenlogos standen im Schwerpunkt unseres 19.

Auftritts auf der prolight+sound in Frankfurt.

Einfacher, übersichtlicher und erwachsener sollte es sein: Das neue Firmenlogo! Es besteht aus dem bewährten SEEBURG Schriftzug, in Kombination mit dem nun verkleinerten und sehr dezenten “acoustic line” Zusatz. Alle Produkte erhalten langfristig das neue Logo - in der Übergangsphase werden beide Logos parallel verwendet.

Auch das Erscheinungsbild des Standes hat sich geändert: Er ist offener geworden und wirkt aufgrund des grossen hinterleuchteten Cubus anziehend.

Daniel Stämmler erklärte ausführlich den HDLM 8, das neue - auf einem Linux Betriebssystem arbeitende - Loudspeaker Management System. Zwei analoge Eingänge (acht digitale Eingänge) und acht analoge Ausgänge, waren für uns bei der Entwicklung besonders wichtig. Die Remote-Software ist Web-basierend, ebenfalls gehört die Multi-Client-Fähigkeit und ein hochauflösendes Farbdisplay zur Grundausstattung. Der HDLM 8 kann durch Funktionsmodule erweitert werden und bietet auch die Möglichkeit, über EIA-485 kontrollierte Lautsprechersysteme (z.B. GL 16/remote) zu steuern und deren Funktion zu überwachen.

Das GL 24 System wurde als “Curved Cylindric Wave Radiator” speziell für akustisch schwierige Räume entwickelt und eignet sich mit seinem 100 x 20 Grad Abstrahlverhalten sowohl für die Einzelaufstellung als auch zur Erweiterung für GL 16 i Systeme. Das mit 24 Stück 1” Hochtontreibern und 6 Stück 6.5” Tiefmitteltönern ausgestattete System, ist in der selfpowered dp-Variante und als Remote-Version erhältlich. Damit lässt es sich auch als linienüberwachter Lautsprecher oder in Kombination mit einer Mediensteuerung gut integrieren.

Mit dem ultraflachen Bühnenmonitor M 3 haben wir auf die Wünsche vieler Tontechniker - nach einem leistungsfähigen und gut aussehenden Low Profile Monitor - reagiert. Nur 19 kg bringt der neue M 3 auf die Waage, dabei ist der Verstärkerantrieb mit 2kW (Peak) schon enthalten. Eine passive Variante ist ebenfalls erhältlich. Mit knapp 31cm Höhe gehört der M 3 zu den flachsten Monitoren seiner Klasse. Herzstück bildet ein 15”/1.4” Koaxiallautsprecher mit grossem Kugelwellenhorn. Alle Anschlüsse sind gut zugänglich auf der Vorderseite angebracht, auch sind zwei seitliche Griffe vorhanden. Bei der selfpowered Variante gehören vier praxisgerechte Presets zur Grundausstattung. Zwei M10 Punkte zur Montage des optional erhältlichen Neig- und Schwenkbügels sind ebenfalls enthalten. Im Frühsommer 2010 wird eine 12” Version namens M 1 mit gleichen Leistungsdaten nachgeschossen.

Viel Anklang fand das neue Beschallungssystem G 3, welches die Lücke zwischen den klassischen horngeladenen Topteilen und mittelgrossen Line-Arrays schliessen soll. Das auf dem GALEO basierende G 3 System enthält drei 1.4” Treiber und sechs 8” Tiefmitteltöner. Durch einfachen Austausch der frontseitigen Hornhälften, kann das horizontale Abstrahlverhalten von 80 Grad auf 120 Grad erweitert werden.

Der G Sub ist ein universeller 18” Subwoofer mit über 5 kW Peakbelastbarkeit, hohem akustischen Output und geringen Verzerrungen. Die tiefe Tuningfrequenz gestattet die Wiedergabe auch tiefer Töne ab 35Hz.

Alle neu vorgestellten Systeme sind sowohl in einer selfpowered (bei SEEBURG werden diese System “dp” = “digitally powered” genannt), als auch in einer passiven Variante erhältlich.

Messecrew (von links nach rechts): Dirk Speth, Daniel Stämmler, Frank Uhlig, Michael Becker, Stefan Ost, Fabian Vuine, Andreas Ordon, Roberto Wehner, Angelika Weigel, Felix Wapelhorst, Thomas Henkel.


11.2009 Hausmesse 2009

11. SEEBURG Hausmesse

am 16. November 2009

Im Rahmen unserer 11. Hausmesse wurden viele neue Produkte erstmals dem Publikum vorgestellt.


Rund 150 Fachbesucher aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz waren angereist, um sich über Neuentwicklungen des Hauses zu informieren.

Neben beeindruckenden Vorführungen der neuen Systeme GL 24, G 3/ G Sub und der bereits seit einigen Jahren auf dem Markt befindlichen Systeme GALEO und GALEO XT standen zwei Fachvorträge auf dem Programm.
Fabian Vuine (Entwickler bei Seeburg) und Rene Rodigast (Frauenhofer Institut) referierten über das Thema “Räumliches Abstrahlverhalten von Lautsprechern und dessen Auswirkung” am Beispiel einer Testbeschallung auf der Bregenzer Seebühne und eines Praxistests in einem firmeneigenen Hallraum.

Daniel Stämmler und Winfried Seeburg präsentierten den neuen HDLM 8, ein Loudspeaker Management System mit weitreichenden Möglichkeiten.

Besonderen Anklang fand auch der neue M 3, der mit knapp 31 cm zu den flachsten Monitoren seiner Klasse gehört.


04.2009 prolight+sound 2009

prolight+sound 2009

01.04. - 04.04.2009

Auf unserem 18. Auftritt auf der prolight+sound in Frankfurt stellten wir auch dieses Jahr wieder innovative und neue

Produkte vor, die unser umfangreiches Programm ergänzen:

GL 16 ist ein konzerttauglicher Linienstrahler für optimierte Sprach- und Musikreproduktion in akustisch schwierigen Räumen und kann auch, je nach Konfiguration, für mittlere bis große Distanzen von über 50 m eingesetzt werden. Die Systeme können einzeln aufgestellt und auch - aufgrund der bereits integrierten Flughardware - zu langen Arrays zusammengefasst werden. Durch die koaxiale Anordnung der 16 horngeführten 1“ Hochtöner und vier 6.5“ Tiefmitteltönern beschränkt sich die Systembreite auf schlanke 19 cm Breite und ist daher auch für Anwendungen interessant, bei denen dezentes Auftreten wichtig ist. GL 16 Systeme gibt es mit 100 x 7 Grad und 100 x 30 Grad Öffnungswinkel, ebenso sind selfpowered Varianten mit DSP Controller und bis zu 1500 Watt Leistung je Moduleinheit erhältlich.

Ebenfalls neu vorgestellt wird der HDSC 2.8, ein 1 HE Systemcontroller mit zwei Analogeingängen, AES3 Digitaleingang, 2 x Ethernet, USB und EIA 485 Remoteschnittstelle. Der HDSC 2.8 zeichnet sich neben Filtern mit hervorragenden Klangeigenschaften, hoher Dynamik und niedrigem Klirrfaktor durch sein Web-basiertes Anwenderinterface aus. Über den Web-Browser eines PC oder Mac lassen sich alle für den Anwender wichtigen Parameter in Echtzeit erreichen. Mit der Multiclient-Fähigkeit können mehrere Anwender gleichzeitig auf das Gerät zugreifen. Der AES3-Eingang übernimmt das Audiosignal verlustfrei von allen gängigen Digitalmischpulten. Der HDSC 2.8 ist mit einem modernen, blickwinkelunabhängigen Farbdisplay ausgestattet. Presets können auf einem USB-Stick abgespeichert werden. Durch die integrierte Echtzeituhr lassen sich in Festinstallationen uhrzeitabhängige Parameter realisieren wie z.B. die Beeinflussung des Limiters in Diskotheken oder die Nachtabsenkung der Musikbeschallung in Hotels. Das Linux-basierte Betriebssystem des HDSC 2.8 kann durch Funktionsmodule erweitert werden und bietet die Möglichkeit, über EIA-485 kontrollierte Lautsprechersysteme (z.B. GL 16/remote) zu steuern und deren Funktionen zu überprüfen.

Völlig neu überarbeitet wurde die Multifunktionsbox TSM 15, die seit 1997 auf dem Markt ist. Bestückung, Aufstellwinkel, Ausstattung und Formgebung wurden auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die TSM 15 MKII kann nun mit passiv/aktiv Umschaltung geordert werden und ist wahlweise in einer eng oder breiter abstrahlenden Variante lieferbar. Auch die dp (= selfpowered) Variante mit DSP Controller und 2 x 1kW Endstufe ist erhältlich.

TSM 8 ist ein neuer moderner multifunktionaler 8“/1“ Lautsprecher mit einem breiten Anwendungsspektrum und wird langfristig das Modell TS Mini ersetzen, welches seit 1998 im Programm ist.

Als zusätzliche Basserweiterung für das GALEO XT Großbeschallungssystem wurde der GALEO XT Sub entwickelt und war erstmals auf der Messe zu sehen: Zwei neuentwickelte 21“ Neodym–Langhubbässe mit 70mm Peak to Peak Auslenkung und 135 mm Schwingspule sorgen in dem Hybrid–Basshorn für einen Spitzenpegel von über 146 dB. Mit seinen Maßen von 110 x 107 x 60 cm und dem Gewicht von deutlich unter 100 kg gehört der GALEO XT Sub zu den kompaktesten und leichtgewichtigsten seiner Klasse.

Messecrew (von links nach rechts): Thomas Henkel, Winfried Seeburg, Stefan Ost, Peter Waldhelm, Frank Uhlig, Felix Wapelhorst, Michael Becker, Angelika Weigel, Dirk Speth, Andreas Ordon.


11.2008 Hausmesse 2008

10. SEEBURG Hausmesse

am 17. November 2008

Die jährlich stattfindende Hausmesse bei SEEBURG war auch dieses Jahr wieder sehr erfolgreich.



Kunden und Fachinteressierte aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz waren am Montag, den 17.11. gekommen, um sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren, an diversen Seminaren teilzunehmen oder einfach, um nur etwas “fachzusimpeln” und mit anderen Seeburg-Anwendern Erfahrungen auszutauschen.

Bereits im Herbst konnte man bei dieser Gelegenheit Produkten in Form von Studien und Prototypen begegnen, die dann spätestens zur kommenden Prolight + Sound in Frankfurt offiziell vorgestellt werden:

GALEO XT Sub: 2 x 21” Hochleistungs-Basserweiterung für das GALEO XT System. Durch die Verwendung neu entwickelter ND Chassis mit 135 mm Schwingspule und einer Maximalauslenkung von 70 mm (Peak to Peak) können Schallpegel von weit über 145dB im Bereich von 35 Hz bis 60 Hz erzeugt werden. Die Auslieferung der ersten Systeme ist für Frühjahr 2009 vorgesehen.

TSM15 MKII: Nachfolger der seit 1997 im Programm befindlichen Multifunktionsbox TSM 15. Das neue, gewichtsreduzierte Nachfolgermodell besitzt neben einer verbesserten Optik einen praxisnäheren Aufstellwinkel und weitere Detaillösungen.

TSM8: Der große Bruder der legendären TSMini wird bereits Mitte Dezember ausgeliefert. Neben einem drehbaren Horn kommt auch hier der geänderte Aufstellwinkel zur Anwendung.

Ein ganz großes Highlight war ohne Zweifel das GL 16 Mini Line Array. Gleich 16 x horngeführte Tweeter und 4 x koaxial dahinter angeordnete 6.5” er bilden einen mit 19 cm sehr schmalen “Cylindric Wave Radiator”. Das neue System kann als Einzellautsprecher eingesetzt werden und in Kombinationen mit weiteren GL 16 Einheiten - dank der integrierten Flugmechanik - in größeren Clustern geflogen werden. Damit stehen sie wesentlich größeren Systemen im Pegel in nichts nach und sind aber wesentlich unauffälliger wie vergleichbare Systeme.

Für das Abendprogramm sorgte die erstklassige Formation “Miss D and the Jazzcats” aus Ulm, deren hochwertige Coverversionen bekannter (und auch weniger bekannter) Songs aus dem Soul und Funkbereich voll und ganz überzeugten.


11.2007 11.2007 Hausmesse 2007

9. SEEBURG Hausmesse

am 12. November 2007

Mehr als 150 Fachbesucher aus den Bereichen Event- und Veranstaltungstechnik besuchten am 12. November 2007

die 9. SEEBURG Hausmesse.

Nach über 1 1/2 Jahren Entwicklungszeit wurde dem Publikum das GALEO XT vorgestellt. Es handelt sich hierbei um ein Fullrange-Linearray für ausgesprochene Großbeschallungsaufgaben.

Jedes Element ist mit 2 x 15”, 4 x 8” und 2 x 1.4” Horntreibern ausgerüstet. Viele Innovationen hat das neue System laut Firmenchef Winfried Seeburg zu bieten:

“Besondere Schwerpunkte haben wir bei der Entwicklung auf optimale akustische Eigenschaften wie Abstrahlverhalten, Schallpegel, Ein- und Ausschwingverhalten und Klirrfaktor gelegt. Dazu haben wir unser ursprüngliches Konzept (Bestückung mit 2 x 12”, 4 x 6.5” und 4 x 1”) fallengelassen und haben vorab eine 80° Version des “normalen” GALEO entwickelt. Daraus ist dann das GALEO XT mit kräftigeren Mitteltönern und eingebauten 2 x 15” Subwoofern entstanden. Sehr schön gelungen ist auch die Hardware, die statt den üblichen verlierbaren Kugelsperrbolzen mit Federbolzen arbeiten, deren Gehäuse fest mit den Flugfittings verschweisst sind. Wir glauben, dass sich das GALEO XT im heiss umkämpften Markt der Linearrays aufgrund seiner hohen Qualität durchsetzen wird.”

Erstmals konnte man auch die neuen aktiven Lautsprecher der dp-Serie testen. Herzstück dieser Systeme bilden digitale Verstärkermodule, die mit einem im Hause entwickelten DSP und einem entsprechenden Inputmodul ausgerüstet werden. Aufgrund dieser neuen Technologie sind die dp-Modelle kaum schwerer wie ihre passiven Brüder. Die Leistungsklassen liegen im Bereich von 2 x 500 Watt bis 2 x 1500 Watt.

Im Rahmen des Seminarprogramms hielt Roger Homrighausen (technischer Support) einen Vortrag über das Simulationsprogramm EASEFOCUS, welches dem GALEO-Anwender eine Hilfestellung zur Ermittlung des optimalen Curvings und der notwendigen Anzahl der Einzelelemente bietet.

Udo Stoof vom LAB Gruppenvertrieb präsentierte die PLM 1000Q, eine Endstufe mit 4 x 2700 Watt an 2.7 Ohm und integriertem Dolby Lake Prozessor. Neben den üblichen Controllerfunktionen bietet das Gerät unter anderem Möglichkeiten der Fernüberwachung und des Lastmonitorings und verfügt über analoge und digitale Eingänge.

Auf grosses Interesse stiess auch der Vortrag von Fabian Vuine (Entwicklungsingenieur bei SEEBURG) über interessante Details zur Entwicklung des GALEO XT. Er erörterte dabei die Phasen der Grundlagenermittlung, akustischer und mechanischer Entwicklung bis zur endgültigen Serienversion.

Es blieb ebenfalls genügend Zeit, die verschiedenen Lautsprechersysteme anzutesten und auch miteinander zu vergleichen. So wurden die unterschiedlichen Einsatzbereiche des aus über 40 verschiedenen Lautsprechertypen bestehenden Produktprogramms deutlich.

Für das Abendprogramm sorgte die Formation “Kai Pirinha Combo” aus Ulm, deren hochwertige Coverversionen von Soul- und Jazzklassikern voll und ganz überzeugten.

“Hausmessen in dieser Form dienen vor allem zur Kontaktpflege und zum Erfahrungsaustausch”, so Winfried Seeburg. Während Gespräche bei der Prolight & Sound immer unter Zeitdruck geführt werden, hat der Fachbesucher bei diesen Hausmessen Gelegenheit, viele interessante Gespräche zu führen und auch Kollegen aus der Branche kennenzulernen.

Nach den guten Erfahrungen der letzten Jahre wird SEEBURG acoustic line auch im Herbst 2008 wieder eine Hausmesse veranstalten.


04.2007 04.2007 prolight+sound 2009

prolight+sound 2007

28.03. - 31.03. 2007

Unsere 16. Messe in Frankfurt war eine für uns sehr erfolgreiche Veranstaltung. Besonders die ersten zwei Messetage

war unser Stand immer gut besucht - schließlich gab es ja auch Einiges zu besichtigen.

Neu vorgestellt wurden der GALEO Sub und der GALEO Sub dp - ein Hochleistungssubwoofer mit 3 kW Endstufenleistung, sowie die aktive Version (digitally powered) bereits bestehender Lautsprechersysteme.
Unser neu entwickeltes DSP-Modul kann hierbei für die verschiedenen Aufgaben eingestellt werden.

Messecrew (von links nach rechts): Thomas Henkel, Andreas Ordon, Michael Becker, Angelika Weigel, Winfried Seeburg, Felix Wapelhorst, Dirk Speth, Roger Homrighausen, Frank Uhlig.